Sturmschaden in Tauscha

Sturmschaden in Tauscha

Der 12. Juni 2019 wird uns lange in Erinnerung bleiben. Ein heftiger Sturm ist quer durch unser Grundstück gezogen und hat Verwüstung angerichtet. Inzwischen wurde er als Tornado eingestuft. Der Schaden am Haus ist massiv, manches überblicken wir noch gar nicht. An beiden Gebäuden sind Schäden am Dach entstanden. Dachziegel und der First wurden abgerissen. Unser Blechdach wurde durch die einschlagenden Dachziegel verbeult oder mit Löchern übersät. Der eingedrungene Regen hat im Innenbereich seine Spuren hinterlassen. Decken, Wände und Fußböden sind in Mitleidenschaft gezogen. Scheiben und Fenster gingen zu Bruch. Zwei Fahrzeuge sind stark betroffen.

Aber Gott sei Dank sind wir alle gesund. Mehrere Dachziegel, die neben mir (Matthias) auf dem Hof einschlugen, als ich nochmal draußen war, hatten mich um einen halben Meter verfehlt. Gott sei Dank. Jetzt brauchen wir Zeit, Kraft und Geduld bis alles wieder gerichtet ist. Wir hoffen, dass die Versicherung dafür aufkommt und die kompletten Schäden abdeckt.

Die Aufräumarbeiten nach dem Sturmschaden am Mittwoch laufen gut. In den nächsten Wochen müssen dann verschiedene Arbeiten durch Fachleute erledigt werden. Es wird uns noch eine Weile beschäftigen. 
Wir sind sehr dankbar für alle Bewahrung. Gott hat seine Hand über uns gehalten und er wird uns weiterhin versorgen. Wir vertrauen Ihm.

Als Jesus mit seinen Jüngern über den See Genezareth fuhr, waren sie auch einem Sturm ausgesetzt, sie erlitten Verluste und kämpften sogar um ihr Leben. Doch Jesus hatte es zugelassen, dass sie in diese Lage kommen. Er hat auch dafür gesorgt, dass sie das andere Ufer erreichen und ankommen. Das halten wir jetzt für unsere Situation fest. Er sorgt für uns. Und in dieser Zeit wollen wir nicht ängstlich sein oder kleingläubig. Er hat alles unter Kontrolle und wird sich als Versorger, Tröster und Helfer zeigen. Wir warten auf sein Eingreifen und Handeln.

Wenn ihr gern helfen wollt, dann betet bitte für uns und unseren Dienst. Wir freuen uns auch über Spenden, um die offenen Schäden begleichen zu können. Hierzu könnt ihr unser Spendenkonto nutzen:

OscH e.V.
KD-Bank
IBAN: DE31 3506 0190 1612 3700 16
BIC: GENO D1 DKD
Verwendungszweck „Tauscha“

Kommentare sind geschlossen.